Jugendförderung wird von 6 auf 8 Euro erhöht / Landrat Görig: Das ist gut angelegtes Geld

Vogelsbergkreis. Ab sofort bekommen Vogelsberger Sportvereine mehr Geld für ihre Jugendarbeit: Der Vogelsbergkreis hat seine Sportförderrichtlinien geändert, für jedes aktive jugendliche Mitglied gibt es statt der bisherigen 6 Euro nunmehr 8 Euro. „Das ist gut angelegtes Geld“, kommentiert Landrat Manfred Görig, „die Sportvereine leisten mit ihren vielfältigen Angeboten viel für unsere Kinder und Jugendlichen. Dieses Engagement muss honoriert werden.“

Zur Erinnerung: Mit gerade einmal 1 Euro fing alles an, die Fördersumme wurde dann auf 3 Euro pro Kind und Jugendlichem im Verein angehoben. Vor drei Jahren dann konnte die Summe verdoppelt werden. Statt 3 gab es seitdem 6 Euro für jeden jungen aktiven Sportler. Nun also eine weitere Erhöhung um noch einmal 2 Euro. „Damit können wir die Kinder- und Jugendarbeit der Vereine, die uns sehr wichtig ist, noch besser unterstützen“, betont der Landrat und weist darauf hin, dass der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung die Weichen gestellt hatte, indem er die Änderung der Sportförderrichtlinie beschlossen hatte. Die tritt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres in Kraft.

Im Haushaltsplan des Vogelsbergkreises sind in diesem Jahr insgesamt 140.000 Euro für die Sportförderung eingestellt. Aus diesem Topf wird nicht nur die Jugendförderung finanziert, es gibt auch Zuschüsse bei Anschaffungen größerer Sportgeräte und bei Baumaßnahmen.

Insgesamt 10.551 jugendliche Vereinsmitglieder in 228 Vereinen aus dem Vogelsbergkreis waren im vergangenen Jahr beim Landessportbund gemeldet. Für 7.700 davon wurde von 83 Vereinen die Jugendförderung beantragt. Damit wurden immerhin 73  Prozent der in Sportvereinen organisierten Kinder und Jugendlichen gefördert. Es kann davon ausgegangen werden, dass die 145 Vereine, die nicht tätig geworden sind, überwiegend nur sehr wenige jugendliche Mitglieder haben und von daher keinen Antrag auf Förderung gestellt haben.

„Durch die Erhöhung der Förderung und das auch seither schon einfache Verfahren (E-Mail mit Kopie der Bestandserhebung an sport@vogelsbergkreis.de) wird es nun vielleicht doch für noch mehr Vereine attraktiv, einen Antrag zu stellen“, appelliert Landrat Manfred Görig nochmals an alle Sportvereine, die angebotene Unterstützung auch abzurufen.