Datenschutz im Verein mit Onlineseminar

 

Datenmissbrauch und Datenklau - so lauten die Schlagworte in der öffentlichen Diskussion, wenn der Datenschutz versagt hat. Ein Thema auch für Vereine! Denn im Rahmen der Vereins- und Mitgliederverwaltung müssen die Datenschutzgesetze beachtet werden. Was bedeutet dies für die Vereinspraxis? Welche Mitgliederdaten dürfen erhoben und verarbeitet werden? Ist es erlaubt, persönliche Daten an andere weiterzuleiten? Im Mai 2018 trat die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft, die den Datenschutz zum Teil neu geregelt und u.a. die Informationspflichten verschärft hat. Welche Entwicklungen haben sich seitdem ergeben und welche Erfahrungen haben die Vereine mit den Neuregelungen gemacht? Einige Regelungen hat der Gesetzgeber mittlerweile bereits wieder geändert. Besonders wichtig für Vereine: Neuerdings besteht die Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten erst dann, wenn mindestens 20 Personen regelmäßig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt werden.

Dieses Seminar will die Grundzüge der für Vereine wichtigsten Regelungen darstellen - unter Beachtung der aktuellen Entwicklungen und Erfahrungen.

Referent: RA Dr. Frank Weller, Vizepräsident des Landessportbund Hessen

Die Veranstaltung findet in Lauterbach statt und wird auch per Livestream online übertragen.

Bitte melden Sie sich für den Vortrag in Lauterbach hier auf der Homepage der vhs an.

Wenn Sie online teilnehmen möchten, setzen Sie sich mit der vhs-Geschäftsstelle in Verbindung (info@vhs-vogelsberg.de / 06631 792 7700), wir informieren Sie dann rechtzeitig über den Ablauf als Onlinevortrag.

Veranstalter: VHS des Vogelsbergkreises

Ort: Lauterbach, vhs, Obergasse 44, Raum 18 nach vorheriger Anmeldung am 10.03.2020, (max. 25 Teilnehmer) , ansonsten online.

Beginn: Montag, den 16.3.2020, von 19:00-21:30 Uhr

Achtung! Alle Veranstaltungen der VHS werden aufgrund der aktuellen Entwicklung bis 20. April ausgesetzt werden.