Vorstand des Sportkreises Vogelsberg mit Bildungsreise nach Berlin

Besser kennenlernen und noch enger zusammen wachsen

 

(gma) Der Sportkreis Vogelsberg setzt sich im Vorstand aus dreizehn ehrenamtlich tätigen Mitgliedern zusammen. Diese kommen aus unterschiedlichsten Sportarten und Vereinen und opfern einen Teil ihrer Freizeit zur Förderung des Sportes und zur Unterstützung anderer Sportvereine im Vogelsbergkreis. Dazu kommt die Mitarbeiterin in der Servicestelle in Alsfeld, die Ansprechpartnerin für die Belange der Vereine ist. Über die gemeinsamen Vorstandssitzungen und den einen oder anderen Event, kommen die Mitglieder jedoch kaum zusammen. Auf Anregung aus dem geschäftsführenden Vorstand kam man nun in diesem Jahr überein, eine gemeinsame Bildungsreise zu unternehmen. Diese sollte den Zusammenhalt im Team stärken und auch eine Möglichkeit bieten, um sich besser kennen zu lernen. 

Als Ziel wurde Berlin ausgewählt. Denn Berlin bietet viele attraktive Ziele für eine Bildungsreise. Die Gruppe aus 11 Mitgliedern des Vorstandes sowie sechs Partnern verlebte drei hoch interessante, informative und unterhaltsame Tage in der Bundeshauptstadt. An- und Abreise erfolgten mit der Deutschen Bahn. Am ersten Tag erkundete man gemeinsam, bei herrlichstem Wetter, die Innenstadt mit dem Fahrrad und genoss abends eine zweistündige Schifffahrt anlässlich des Berliner Lichterfestes. Der zweite Tag stand im Zeichen eines ganztägigen Besuchs im Reichstagsgebäude inkl. Besichtigung der Kuppel, Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Brand und dem anschließendem Besuch einer Plenarsitzung. Am letzten Tag fand man dann noch Zeit für einen ausgiebigen Besuchs des Olympiastadions bevor man die Rückreise antrat.

 

Alle Teilnehmer zogen eine überaus positive Bilanz der Reise. Man habe sich deutlich besser kennen gelernt, teilweise hoch interessanten Gedankenaustausch betrieben und freue sich auf eine noch bessere Zusammenarbeit im Sportkreis Vogelsberg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0